Saison 2019

 Ein paar Weißstörche haben 2018/2019 bei uns überwintert: in Polling, in Weilheim und in Raisting.  

Seit Ende Februar kamen weitere Störche in der Region an. 

Inzwischen sind 25 der 27 vorhandenen Horste belegt und die meisten Paare brüten.

Neuankömmlinge müssen neue Nistplätze suchen und selbst Horste bauen. Die ersten Versuche gibt es in Weilheim, in Penzberg und in Raisting.

In Weilheim wurde eine neue Nisthilfe auf dem Stadttheater von einem anwesenden Paar noch nicht angenommen.

 

 

 Die Weißstorch-Horste in unseren Landkreisen, Stand 10. April: 

 

Altenstadt Mast neben Feuerwehr: zwei Störche 

Altenstadt Strommast Winterscheidstraße: kein Storch 

Bernbeuren Kirche: zwei Störche

Fischen (Gemeinde Pähl): zwei Störche 

Murnau Schule: zwei Störche 

Oberhausen Feuerwehr: zwei Störche 

Obersöchering Feuerwehr: zwei Störche 

Polling Kloster: ein überwinterndes Horstpaar 

Weilheim Schwattachweg: ein überwinterndes Horstpaar 

Weilheim Stadttheater, neue Nisthilfe: kein Storch

Wielenbach Strommast: zwei Störche 

 

In Raisting sind alle 15 Horste im Ort belegt. 

Es überwinterten ein Horstpaar und je nach Wetter 1-3 weitere Störche. 

In den letzten Wochen kam es bei mindestens fünf Horsten zu Kämpfen, Nest- und Partnerwechseln. 

 

Genauere Angaben zu allen Horsten finden Sie [hier].

 

Bitte melden Sie Neuansiedlungen an die LBV-Regionalgruppe, danke!

beringter Weißstorch                                                                                             Foto: Ali Grossmann

Wie kann man mitmachen?

 

Melden Sie bitte Störche, die Sie sehen an unsWenn Sie Lust haben bei der Storchenerfassung intensiver mitzumachen, melden Sie sich in der LBV-Geschäftsstelle. Wir leiten Ihren Kontakt an die Storchgruppe weiter.

 

 

Besonderes Interesse besteht an beringten Störchen. Ringablesungen sind in der Regel nur mit dem Spektiv möglich.